Freiwillige Feuerwehr Oberhaag © 2017 
WTFA 11000 nach St.Peter am Kammersberg entsandt
Am 10.08.2017 genau um 12:00 Uhr mittags wurde der Technische Zug des KHD 50 (Katastrophenhilfsdienst) in Alarmbereitschaft versetzt. Da diesem Zug auch das WTFA 11000 der FF Oberhaag angehört, mussten kurzerhand zwei Kameraden gefunden werden, die sich innerhalb einer halben Stunde ausrückebereit machen konnten. Bei einem solchen Einsatz ist meist davon auszugehen, dass dieser mehrere Tage dauern kann. Der Kommandant der FF Oberhaag, HBI Franz Lierzer, verließ kurzentschlossen seine Arbeit um sich zusammen mit FM Manuel Haibl zum Treffpunkt nach Gralla zu begeben.  Am Einsatzort in der Gemeinde St.Peter am Kammersberg im Bezirk Murau musste die örtliche Wasserversorgung im Pendelverkehr mit den Großtankfahrzeugen der Feuerwehren Großklein, St.Johann im Saggautal, Oberhaag und Gamlitz sichergestellt werden, da das Leitungsnetz aufgrund von Vermurungen komplett lahmgelegt wurde.  Flughafenfahrzeuge des Bundesheeres sowie ein Tankfahrzeug einer Molkerei beteiligten sich, ebenso wie die örtlichen Feuerwehren, ebenfalls an diesem Einsatz. Insgesamt dauerte dieser zwei Tage. Einen ausführlichen Bericht und weitere Fotos finden sie auf der Website des BFV Leibnitz  www.bfvlb.steiermark.at