Freiwillige Feuerwehr Oberhaag © 2019 
Am Samstag (14.09.2019) fand in Maltschach eine Abschnittsübung für den Abschnitt 6 statt (Bericht FF Maltschach). Übungsannahme war ein Wirschaftsgebäudebrand mitten in Maltschach.   Die Sirenenalarmierung erfolgte für die FF Oberhaag kurz nach 10 Uhr, wonach sich eine Besatzung mit dem TLFA 4000 auf den Weg machte. Da die Anforderung für einen Atemschutztrupp bestand, rüstete sich dieser noch während der Anfahrt aus. Kurz vor Maltschach wurde über Funk die Meldung über einen (realen) Verkehrsunfall auf der Strecke zum Übungsort durchgegeben. Die Atemschutzgeräteträger konnten daraufhin ihr Gerät wieder versorgen. Wenige Minuten später traf dann das Feuerwehrfahrzeug der FF Oberhaag bei diesem Unfall ein und übernahm zusammen mit einem Fahrzeug der FF Arnfels und Kameraden der FF Maltschach die Erstversorgung der verletzten Person bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes, das Binden von Betriebsmittel und die anschließende Fahrzeugbergung. Die Besatzung des TLFA Oberhaag konnte zwar nicht mehr an der Übung teilnehmen, kam aber noch rechtzeitig zur Schlussbesprechung und zum anschließenden Mittagessen am Übungsort.
Verkehrsunfall auf dem Weg zur Abschnittsübung